Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online-Format: Die Geschichte des Antiziganismus | Von Luther bis zur Lega Nord

8. Februar 2022, 10:00 - 12:30

Der Vortrag wirft einen Blick auf die Geschichte des Antiziganismus in Europa. Er zeigt die historischen Kontinuitäten von Ausgrenzung und Verfolgung sowie die Folgen für Sinti:zze und Rom:nja bis in die Gegenwart. Diskriminierung gehört bis heute in sämtlichen gesellschaftlichen Bereichen zum Alltag. Der Vortrag erklärt, wo und wie die Diskriminierungen stattfinden und wie wir als Gesellschaft dagegen vorgehen können. Viele Sinti:zze und Rom:nja verstecken aus Sorge vor Nachteilen diesen Teil ihrer Identität. Veranschaulicht wird dies anhand von Erfolgsgeschichten von Menschen mit Romani-Hintergrund, die man vielleicht nicht als Teil der Community vermutet.

Aufgrund der hohen Nachfrage bieten wir eine weitere Umsetzung des erfolgreichen Online-Formats vom 26.10.2021 an.

Dislo Benjamin Harter

Geboren 1983 in Offenburg als Enkelsohn von Holocaust-Überlebenden aus der Minderheit der Sinti:zze und Rom:nja .
Seit über 25 Jahren engangiert gegen Antiziganismus. Abitur am Grimmelshausen-Gymnasium in Offenburg. Seit 2014 Integrationsbeirat für Sinti:zze und Roma:nja in Offenburg, ehemaliges Mitglied des Bildungsbeirats des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti:zze und Rom:nja in Heidelberg. Seit 2020 Beirat bei der Hildegard-Lagrenne-Stiftung. Ehemaliges Mitglied im Arbeitskreis Interreligiöser Dialog in Offenburg für die Ditib, ehemaliger Sprecher des AK Vielfalt der Grünen Ortenau. Seit 2014 aktives Mitglied beim LAKA Baden-Württemberg, aktives Mitglied bei ver.di im Fachbereich Handel. Freigestellter Betriebsrat bei einem Großen Handelsunternehmen.

Karim Saleh

Fachreferent FEX | Fachstelle Extremismusdistanzierung für die Landesarbeitsgemeinschaft Mobile Jugendarbeit/Streetwork BW e. V. im Demokratiezentrum Baden-Württemberg.

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung dient ausschließlich dazu, vorab die Zugangsdaten für das Meeting zusenden zu können. Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Der Link zur Teilnahme wird einen Tag vorher automatisiert versendet.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, Teilnehmende von der Veranstaltung auszuschließen, wenn diese durch ihr Verhalten, insbesondere durch rechtsextreme, rechtspopulistische, rassistische und antisemitische Äußerungen Format grob oder wiederholt stören.

Details

Datum:
8. Februar 2022
Zeit:
10:00 - 12:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

FEX | Fachstelle Extremismusdistanzierung
Telefon:
0800 2016 112
E-Mail:
fex@lag-mobil.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Zoom

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung geschlossen