Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online-Format: Die „Neue Rechte“ – mit Gegenkultur zum Umsturz?

22. Februar 2021, 10:00 - 12:00

Die Besetzung des Brandenburger Tors durch Identitäre; ein rechter Rapper, der kurzzeitig in die Charts eindringt – mit medial geschickt inszenierten Aktionen haben Akteur*innen der sogenannten „Neuen Rechten“ seit Mitte der 2010er Jahre für Schlagzeilen gesorgt. Die (gar nicht mal so neue) „Neue Rechte“ hat sich zum Ziel gesetzt, die politische Kultur nach rechts zu verschieben. Mit dem Gestus rechter Intellektualität erarbeiten sie die darauf abzielende Strategien und erheben den Anspruch, das rechte Lager zu „modernisieren“. Dabei adressieren sie auch eine „Jugend ohne Migrationshintergrund“. Ihr völkisches und antiliberales Weltbild kaschieren sie mit hip daherkommenden Angeboten.

Wofür steht die „Neue Rechte“? Wie sprechen sie die „Jugend ohne Migrationshintergrund an“?

Referent:
Andreas Hässler

Fachstelle mobirex
Monitoring | Bildung | Information zur extremen Rechten und GMF

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung dient ausschließlich dazu, vorab die Zugangsdaten für das Meeting zusenden zu können. Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Der Link zur Teilnahme wird kurz vorher versendet.

 

Details

Datum:
22. Februar 2021
Zeit:
10:00 - 12:00

Veranstaltungsort

Zoom

Veranstalter

FEX | Fachstelle Extremismusdistanzierung
Telefon:
0800 2016 112
E-Mail:
fex@lag-mobil.de
Veranstalter-Website anzeigen