Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online-Format: Sicht.Weise mit Lionel Njoya

26. November 2020, 19:00 - 21:00

„BLACK LIVES MATTER ist kein Trend, sondern ein Lifestyle.“ Lionel Njoya

Lionel Njoya ist ein deutscher, schwarzer Aktivist und war Teil der Black Lives Matter Proteste in Baden-Württemberg. In einer Rede im Juni 2020 sagte er:

„Rassismus besucht mit mir dasselbe Fitnessstudio. Rassismus sitzt neben mir im Zug. Rassismus spricht aus sozialen Medien zu mir. Rassismus spricht durch den Fernseher zu mir. Rassismus fliegt selbst in den Urlaub mit mir. Ich stehe heute hier, weil der Traum von Martin Luther King nicht in Erfüllung gegangen ist.“

Seine Rassismuserfahrungen führten ihm zu einer starken Persönlichkeit. Mit seinen 20 Jahren erhebt er seine Stimme und setzt sich gegen Rassismus für ein friedliches Miteinander ein. Er plädiert für eine Veränderung, die Gerechtigkeit bringt und zeigt Möglichkeiten auf, Menschen zu sensibilisieren und stark zu machen, damit unsere Gesellschaft frei von Rassismus wird.

Wir freuen uns in einer weiteren Folge von Sicht.Weise ihn näher kennenlernen zu dürfen. Fachkräfte der Jugendarbeit… sind herzlich eingeladen.

Lionel Njoya

Der 20-jährige Aktivist Lionel Njoya kommt aus dem schönen Rottweil im Schwabenländle und studiert an der Universität Passau Staatswissenschaften in Bayern. In seiner Freizeit wirkt er im Vorstand der Hochschulgruppe Minorities United mit, die sich der antirassitischen Arbeit in der studentischen Sphäre zum Ziel gesetzt hat. Der Afrodeutsche organisiert außerhalb der universitären Welt sowohl  in Passau als auch in Stuttgart, Black Lives Matter Demonstrationen und  weitere Projekte. Mit seinem Aktivismus will er unsere Gesellschaft für die Thematik antischwarzer Rassismus nicht nur sensibilisieren, sondern auch der Diskurs um die Rassismen und seine Formen professionalisieren, wie auch die Perspektive Schwarzer Menschen dabei inkludieren.

Details

Datum:
26. November 2020
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

TBA

Veranstalter

FEX | Fachstelle Extremismusdistanzierung
Telefon:
0800 2016 112