Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online: Islamismus in Deutschland – Quo Vadis?

14. März 2022, 10:00 - 15. März 2022, 12:30

Die Tagung möchte mit einer Bestandsaufnahme Orientierung in die Diskussion um den Islamismus in Deutschland bringen. Wie unterscheiden sich verschiedene Formen des Islamismus – legalistisch, salafistisch oder dschihadistisch? Welche sind die wichtigsten islamistischen AkteurInnen in Deutschland? Wie hat sich die Szene in den vergangenen Jahren verändert?

Seit dem 11. September 2001 beschäftigt der Islamismus auch in Deutschland nicht nur Fachkreise, sondern die breite Öffentlichkeit. Das Thema ist nicht nur dauerhaft präsent, sondern wird besonders nach islamitischen Gewalttaten auf politischer wie gesellschaftlicher Ebene mit großer Emotionalität diskutiert. Auch nach zwanzig Jahren starker Aufmerksamkeit geht dabei die gerade hier so wichtige Differenzierung immer noch oft verloren. Dies beginnt bei der begrifflichen Abgrenzung von Islamismus, Salafismus, Dschihadismus sowie politischem Islam und reicht teilweise bis zur diskursiven Vermischung von Islamismus und Islam, die gerade für das Zusammenleben mit MuslimInnen verheerende Folgen haben kann und rechtspopulistischen Kräften in die Hände spielt.

Daher möchte die Tagung mit einer Bestandsaufnahme Orientierung in die Diskussion bringen. Wie steht es heute um Islamismus in Deutschland und die Diskussion darum? Wie unterscheiden sich verschiedene Formen des Islamismus – legalistisch, salafistisch oder dschihadistisch? Welche sind die wichtigsten islamistischen AkteurInnen in Deutschland? Wie hat sich die Szene in den vergangenen Jahren verändert?

Die Tagung soll ein Forum bieten für AkteurInnen und Interessierte aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen und zugleich der Entwicklung von handlungsleitenden Perspektiven und Netzwerken dienen. Zwei einführende Vorträge geben Orientierung: zum einen zu Grundlagen, der Entwicklung und Strömungen des Islamismus sowie hinsichtlich des Begriffs, zum anderen zur aktuellen Situation in Deutschland. Im Anschluss daran vertiefen Workshops einzelne Aspekte des Themas, etwa die innermuslimische Sichtweise oder den legalistischen Islamismus.

Der zweite Veranstaltungstag dient der Bündelung der unterschiedlichen Einsichten und Perspektiven zum Thema. In einer abschließenden Podiumsdiskussion soll ein Ausblick auf die zukünftige Entwicklung des Islamismus in Deutschland versucht werden.

Programm

Montag, 14. März 2022

10:00 Uhr

Begrüßung

Dr. Hussein Hamdan, Leiter des Fachbereichs Muslime in Deutschland


10:15 Uhr

Videobotschaft mit Grußwort

Thomas Strobl, Minister des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg


10:30 Uhr

Einführung in den Islamismus

Prof. Dr. Tilman Seidensticker, Friedrich-Schiller-Universität Jena


11:30 Uhr

Islamismus in Deutschland – Stand der Dinge

Dr. Benno Köpfer, Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg


12:30 Uhr

Mittagspause


14:00 Uhr

Workshops


Workshop I

Salafismus in Deutschland 2030

Aaron Kunze, Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg
N.N., Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg


Workshop II

Sichtweise der muslimischen Community auf den Islamismus

Derya Sahan, Demokratiezentrum Baden-Württemberg
Emina Corbo Mešic, JUMA Baden-Württemberg


Workshop III

Legalistischer Islamismus: eine unterschätzte Gefahr?

Dr. Hussein Hamdan
Tobias Ehrt, konex


Workshop IV

„Ich brauch dich als Feind.“ – Ein Workshop zur narrativen Reziprozität in extremistischen Ideologien

Mathieu Coquelin, Demokratiezentrum Baden-Württemberg
Prof. Dr. Jens Ostwaldt, IU – Internationale Hochschule


16:00 Uhr

Pause


16:30 Uhr

Radikalisierungsmaschinerie ­– ein Fachgespräch über Extremismus und seine Auswirkungen

Dr. Daniel Köhler, konex
Julia Ebner, University of Oxford


Dienstag, 15. März 2022

9:00 Uhr

Rückschau auf den ersten Tag


9:15 Uhr

Podiumsdiskussion I: Junge MuslimInnen: zwischen Anerkennung und Ausgrenzung

Derya Sahan, Demokratiezentrum Baden-Württemberg
Simone Trägner-Uygun, Eberhard Karls Universität Tübingen
Prof. Dr. Jens Ostwaldt, IU – Internationale Hochschule
Moderation: Dr. Hussein Hamdan


10:30 Uhr

Pause


11:00 Uhr

Podiumsdiskussion II: Islamismus in Deutschland – Quo Vadis?

Andreas Stenger, Landeskriminalamt Baden-Württemberg
Gari Pavkovic, Stadt Stuttgart
Moderation: Ulrich Pick, SWR


12:30 Uhr

Abschluss der Tagung

Frank Buchheit, Landeskriminalamt Baden-Württemberg
Dr. Hussein Hamdan

In Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum gegen Extremismus in Baden-Württemberg (Konex), dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg und der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Anmeldung und weitere Informationen unter:

www.akademie-rs.de/vakt_24226

Details

Beginn:
14. März 2022, 10:00
Ende:
15. März 2022, 12:30
Veranstaltungskategorie: