Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Online-Workshop: Verschwörungstheorien und Fake News

21. Mai 2021, 8:30 - 12:00

Der Glaube an finstere Verschwörungen hat seit Beginn der Pandemiemaßnahmen zugenommen. Zuvor randständige Verschwörungsideen erreichten durch Personen des öffentlichen Lebens neue und verstärkte Reichweite. Eine so für viele noch nie dagewesene Situation der Unsicherheit über die Zukunft und das simultane Miterleben wissenschaftlicher Prozesse sind nur ein paar der Faktoren, die das Thema und den Bedarf im Umgang mit diesem Phänomen begründen.

Der Workshop gibt einen Einblick in den aktuellen Forschungsstand zu Verschwörungstheorien und deren Relevanz für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Ein besonderes Augenmerk wird hierbei auf die Bedeutung von Verschwörungserzählungen in digitalen Räumen gelegt und die funktionale Dimension ausgeleuchtet. Handlungsansätze im Umgang mit Menschen, die an Verschwörungen glauben werden aufgegriffen.

Der Workshop zielt darauf ab:

  • Verschwörungsfragmente und zentrale Narrative zu erkennen,
  • funktionale Dimensionen zu beleuchten und Motivationslagen zu deuten
  • die Handlungsfähigkeit zu stärken und
  • Grenzen und Gefahren im Umgang mit Verschwörungsideologien aufzuzeigen.

Zielgruppe

Fachkräfte, Interessierte, Multiplikator*innen

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung dient ausschließlich dazu, vorab die Zugangsdaten für das Meeting zusenden zu können. Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Der Link zur Teilnahme wird kurz vorher versendet.

Details

Datum:
21. Mai 2021
Zeit:
8:30 - 12:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Zoom

Veranstalter

FEX | Fachstelle Extremismusdistanzierung
Telefon:
0800 2016 112
E-Mail:
fex@lag-mobil.de
Zeige Organisator-Webseite